Wie wird ein Hund bei Ausstellungen bewertet?

Ablauf der Bewertung in den Ringen

Bei einer Hundeausstellung werden die Hunde nach Rassen, Klassen und Geschlecht sortiert, nacheinander in den einzelnen Bewertungsringen durch den Zuchtrichter beurteilt. Begonnen wird mit den Rüden einer Rasse, im Anschluss erfolgt das Bewerten der Hündinnen. Die Beurteilung der Hunde erfolgt durch den Zuchtrichter nach dem vom Weltverband FCI, dessen Mitglied der VDH ist, festgelegten Standard für die jeweilige Rasse.

1.
Einlass und Aufstellen der Hunde einer Klasse

Die Hunde der entsprechenden Klasse (z.B. Jugend klasse) werden durch das Ringpersonal in den Bewertungsring gerufen und in der Reihenfolge der Katalognummern sortiert. Der Zuchtrichter verschafft sich einen ersten Überblick über die vorgestellten Hunde.

2.
Zahnkontrolle

Sodann erfolgt die Bewertung der einzelnen Hunde der Klasse. Unter anderem kontrolliert der Zuchtrichter die Zähne des Hundes auf Korrektheit des Gebisses nach den vom Rassestandard geforderten Vorgaben.