The Team

Über uns

Alles begann im Frühjahr 1996, mit unserem ersten gemeinsamen Hund „Harvey“. Er war ein wunderschöner Golden Retriever Rüde, der uns glückliche 16 Jahre begleitete. Die ersten Erfahrungen mit Hunden (vorrangig Deutsche Schäferhunde) haben wir bereits früh in der Kindheit gesammelt. Diese haben uns bei der Erziehung und dem Verständnis für Hunde geprägt. Im Jahr 2005 zog dann ein weiterer Golden Retriever Namens „Barney“ bei uns ein. Leider mussten wir ihn Aufgrund einer seltenen und schweren Krankheit mit nur 10 Monaten gehen lassen.
Die Trauer war bei allen so groß, dass zeitnah wieder ein zweiter Hund kommen sollte. So zog im Herbst 2006 „Wilson“ ein toller großer Golden Retriever-Rüde ein. Er hatte wie alle unsere Hunde das Herz am rechten Fleck und war ein fantastischer Hunde-Rudelführer, von dem wir noch so einiges über die Körpersprache von Hunden gelernt haben. Er verbrachte wundervolle 13 Jahre bei uns und wir mussten ihn schweren Herzens im Frühjahr 2018 gehen lassen.

Im Jahr 2013 sahen wir anlässlich eines Besuches von Freunden auf der Internationalen Hundeausstellung in Leipzig erstmalig die Irish Wolfhounds in ihrer vollen Pracht und waren fasziniert. Schnell kamen wir am Infostand und Ausstellungsring mit vielen netten Mitgliedern des Irish Wolfhound Club e.V. ins Gespräch. So entstand der Wunsch einem solchen Hund ein Zuhause zu geben.

Der Übergang von Golden Retriever zum Irish Wolfhound vollzog sich bei uns jedoch sehr „sanft“. Da wir uns bei der zukünftigen Größe unsicher waren, zog im gleichen Jahr unsere erste Hündin „Maggie“ ein,  ein sehr gelungener Mix aus 50% Irish Wolfhound und 50% Golden Retriever. Sie ist unsere liebe Seele im Haus. Nun hatten wir die besonderen Eigenschaften beider Rassen im Haus.

Wir besuchten weiterhin jedes Jahr die Internationale Ausstellung in Leipzig. Die Anmut und das Wesen der Irish Wolfhounds fesselten uns zunehmend. Im Jahr 2015, sahen wir einen Irish Wolfhound Rüden von dem wir besonders begeistert waren. Dieser war „Irish Coffee vom Alpetal“ und unser Wunsch nach einen Welpen, mit ihm als Vater, war geboren.

Nachdem wir endlich ein passendes Auto gefunden und alle anderen Vorbereitungen erledigt hatten, kamen wir zum Entschluss, dass jetzt ein Irish Wolfhound einziehen könnte. So schauten wir auf diversen Plattformen und besuchten Züchter.

Große Freude kam auf, als wir auf der Website des IWC (www.iw-info.de) im August 2016 die Deckmeldung von „Irish Coffee vom Alpetal“ mit „Banu vom Vierkehof“ sahen. Kurz darauf nahmen wir Kontakt zu Nadine Harries auf und besuchten die Zuchtstätte „vom Nordersteen“. Sie und Ihre Familie nahmen uns sehr freundlich auf und bei Kaffee und selbstgebacken leckeren Kuchen wurden gegenseitig viele Fragen gestellt. Begeistert von Ihren Hunden und der Aussicht auf einen Welpen fuhren wir euphorisch wieder gen Heimat.
Wir blieben in Kontakt und bekamen die Zusage für einen Welpen. Am 18.10.2016 brachte Banu 10 gesunde Welpen auf die Welt. Mit ca. 3 Wochen durften die Welpen  dann das erste Mal Besuch empfangen und wir nutzten gern diese Gelegenheit. Für uns stand fest, dass es wieder eine Hündin werden sollte und so zog nach weiteren Besuchen „Carlotta vom Nordersteen“ kurz vor Weihnachten 2016 bei uns ein. Seit diesem Zeitpunkt sind wir der Rasse gänzlich verfallen…

TOP